Premiere über Premiere, kommt mir spontan in den Sinn, wenn ich auf das Tennisturnier «Club der 200 OPEN» zurückschaue. Zum ersten Mal nämlich durfte ich – mit sympathischer Unterstützung von Guido Biscontin – dieses wirklich tolle Turnier für die 24 angemeldeten Tenniscracks organisieren. Leider verpasste ich es, das schöne Wetter zu bestellen, da mir petrus.com noch nicht bekannt war.

So kam es zu einer weiteren Premiere: Wir spielten in der Pilatus-Halle. Positiv überrascht von der guten und sportlichen Stimmung – irgendwie war es auch recht übersichtlich, da alle Courts in der Halle so nahe zusammen sind, was die Organisation erleichterte – legten wir nach der Auslosung der Spielgruppen für die spannende Vorrunde los. In diesen als Round Robin ausgetragenen Partien wurden die acht Halbfinalisten ermittelt.

Halbfinal 1
Tommaso Di Marco / Stephan Kneubühler
vs.
Sinan Kasap / Guido Biscontin
4:3

Halbfinal 2
Felice Rosati / Max Pfister
vs.
Michel Renggli / Karin Auf der Maur
5:4

Spiel um Platz 3
Sinan Kasap / Guido Biscontin
vs.
Michel Renggli / Karin Auf der Maur
5:3

Final
Tommaso Di Marco / Stephan Kneubühler
vs.
Felice Rosati / Max Pfister
6:2

Wahrscheinlich war es auch eine Premiere, dass Sinan Kasap nur im kleinen Final spielte. Im Übrigen hat es wirklich Spass gemacht, wie viel Tennis auch neben dem Turnier gespielt wurde. So kam ich zum Beispiel durch unseren Präsi Reto Niederer zu meiner ersten Tennislektion im Leben (wieder Premiere). Am meisten Punkte (33) in der Vorrunde erarbeiteten sich Felice Rosati und Tommaso Di Marco, am zweitmeisten Stephan Kneubühler (obwohl er mit einem der beiden Letztplatzierten das Startspiel mit 7 Punkten hatte – Name der Redaktion bekannt) und Guido Biscontin mit 27 Punkten. Zur Siegerehrung und zum Znacht fuhren wir zum Tennisclub Lido ins Restaurant Seehaus. Die Preise – edle Champagner und Gutscheine – wurden hier den Champions gerne übergeben. Es war eine schöne Premiere – danke!

Ein besonderer Dank geht an:
• die Vertreter des FCL: Lukas Troxler, Gursul Mehmedi, Michel und Jane Renggli
• den TC Luzern Lido und das Restaurant Seehaus für die tolle Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung
• den Sponsor der Gutscheine: Hotel Schweizerhof Luzern
• Guido Biscontin für seine Unterstützung
• die Teilnehmenden: Es war Weltklasse!

Euer Sportchef
Clemens Hunziker